BV Büro in Hamburg

Die Eigentümer dieses Bürogebäudes entschieden sich, den GATrazzo-Bodenbelag vollflächig über zwei Etagen auf einer Gesamtfläche von ca. 1800 m² als gestalterisches Element einzusetzen. Die Wahl schlichter Edelstahlfußleisten, die die Randfugen überdecken, setzt dieses Konzept konsequent fort.

BV Bäckerei Junge, Lübeck

Die Bilder sprechen für sich….

BV Schule Holstenhofweg

Der Neubau der Mensa hat einen GATrazzo-Bodenbelag mit einer Versiegelung erhalten, um so dem Angriff von Fetten und Ölen standzuhalten.

BV KKW Brunsbüttel

Der Empfangsbereich des KKW Brunsbüttel wurde im Jahre 2013 hochwertig restauriert und umgebaut. Ein architektonisches Element des Gesamtkonzeptes war der Einsatz eines GATrazzo-Bodenbelages. Unterschiedliche zur Verfügung stehende Einbauhöhen konnten mit den Dämmprodukten ausgeglichen werden. Insbesondere die möglichen geringen Aufbauhöhen bei einem Gussasphaltestrich waren hier von Vorteil. Bauwerksfugen wurden durchgehend in den Konstruktionsaufbau integriert.

Bucerius Law School, Hamburg

Im Jahr 2003 hat die Bucerius Law School ein neues Auditorium bauen lassen. Der Empfangsbereich erhielt einen Gussasphaltestrich auf Wärmedämmung in Terrazzo-Optik in einer Gesamtdicke von ca. 15 cm. Der Umgang, der als Gebäudeerschließung dient, erhielt eine PU-Beschichtung.

Kreisberufsschule, Pinneberg

Der Erschließungsbereich dieses modernen Ausbildungszentrums wurde ebenfalls in einer Terrazzo-Optik erstellt. Der Gussasphalt wurde hier 2-lagig ausgeführt.

Internationales Schifffahrtmuseum, Hamburg

Bauvorhaben IMM (Schiffahrtsmuseum Hamburg): Bei diesem Bauvorhaben konnten technische wie gestalterische Vorgaben, dank der günstigen Eigenschaften von Gussasphalt, erfüllt werden. Das Erdgeschoss wurde mit einem, auf Dämmung verlegtem Heizestrich, fugenlos hergestellt und die Oberfläche geschliffen. Der terrazzoähnliche Gussasphaltboden weist eine hohe Homogenität aus und überzeugt durch seine bauphysikalischen Eigenschaften.

Metro Hamburg-Harburg

Auch bei diesem Bauvorhaben wurde der Gussasphalt aufgrund seiner Materialeigenschaften gewählt. Der Markt wurde auf nur bedingt tragfähigem Untergrund gebaut. Setzungen sind auch heute nicht ausgeschlossen. Infolge seiner thermoplastischen Eigenschaften kann der Gussasphalt bei langsam verlaufenden Setzungen die Verformung überstehen, ohne dass es zu Rissbildungen kommt. Durch die geschliffene Oberfläche konnte eine sehr ansprechende Nutzfläche hergestellt werden, die der starken Nutzlast, infolge von Staplerverkehr, gewachsen ist.

Paul-Dormann-Schule, Elmshorn

Auch im kommunalen Bereich findet der geschliffene Gussasphalt vermehrt seine Anwendung, wie hier in einem Neubau eines Schultraktes

Copyright © 2018 GAT Gussasphalttechnik GmbH & Co. KG | Created by IT & Web Engineering GmbH